Personalplanung zum Jahresende – 5 Fragen für einen erfolgreichen Abschluss

Gute Personalplanung zum Jahresende spart Zeit und Geld.

Die Zahlen sind beeindruckend: Nach einer aktuellen Untersuchung der Beratungsfirma The Hackett Group haben die erfolgreichsten Unternehmen 37% weniger Personalaufwendungen und agieren mit 31% weniger Arbeitskräften als ihre Konkurrenten – und das bei größerer Effektivität und Flexibilität. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist dabei eine vorausschauende Personalplanung zum Jahresende. 

 

Während sich die Mitarbeiter auf die Weihnachtszeit und das Jahresende freuen, sehen sich Personalabteilungen mit der Herausforderung durch saisonbedingte Kapazitätsschwankungen konfrontiert. Auftragsarbeiten sollen noch im alten Jahr fertig und Projekte frs neue Jahr wollen vorbereitet werden. Wo jedoch die Arbeitskräfte hernehmen, wenn das Stammpersonal seine Urlaubs- und Feiertage zwischen den Jahren genießt oder die nächste Grippewelle durchs Unternehmen fegt?

 

Die Studie von The Hackett Group betont noch einmal die Bedeutung einer strategischen, vorausschauenden Personalplanung. So können Sie Zusatzbedarfe rechtzeitig ermitteln und für einen lückenlosen Workflow sorgen.

 

Erfolgreiche Personalplanung zum Jahresende: 5 Fragen

 

  1. Liefertermine: Welche Liefertermine haben Sie mit Ihren Kunden vereinbart? Welche Produkte werden noch im laufenden oder zu Beginn des neuen Jahres erwartet? Welche Aufträge müssen unbedingt noch heuer abgeschlossen werden, weil Ihr Kunde die Faktura im alten Jahr erwartet?
  2. Jahresabschlussarbeiten: Welche Maßnahmen sind erforderlich, um Ihr Unternehmen für das neue Jahr auf Vordermann zu bringen? Stehen Maßnahmen der Inventur, Reinigung, Inspektion oder Wartung an? Welche zusätzliche Manpower ist hier nötig?
  3. Verfügbarkeit Ihrer Mitarbeiter: Welche krankheitsbedingten Fehlzeiten sind erfahrungsgemäß zu erwarten? Wer ist wann in Urlaub? Gibt es außerdem Resturlaubszeiten, die Ihre Mitarbeiter bis Anfang des neuen Jahres geltend machen müssen?
  4. Höhe des Zusatzbedarfs: Welche zusätzlichen Bedarfe ergeben sich aus der Höhe des Mehrbedarfs und der geringeren Verfügbarkeit? Wo sehen Sie Lücken, die reibungslose Betriebsabläufe gefährden können?
  5. Gut gerüstet fürs neue Jahr: Sehen Sie ohnehin einen Zusatzbedarf an Personal, wollen aber zusätzliche Fixkosten vermeiden? Möchten Sie Ihren Betrieb auf solide Füße stellen, ohne an Flexibilität zu verlieren?

 

Wir sind überzeugt: Unternehmen, die Kapazitätsschwankungen mutig begegnen und vorausschauend agieren, stehen auf der Gewinnerseite. So wird die Jahreswende nicht zum Störfaktor, sondern zum Erfolgskatalysator.

 

Wertvolle Unterstützung kann dabei qualifiziertes Zeitarbeitspersonal bieten. Dazu beraten wir Sie gerne und kostenlos. Peter Bertram steht Ihnen für Ihre Anfrage gern zur Verfügung: Telefon: +49 (0)841 885656-50.